Handinhandinhaar e.V. hat die 200 überschritten

Mit einem bunten Sommerstrauß begrüßte Dagmar Richter, erste Vorsitzende des Vereins handinhandinhaar, das 200ste Mitglied in der Vereinfamilie. Marion Schmidt Aßmann verstärkt seit Kurzem das nun schon sehr ansehnliche Team aus Nachbarn, das sich zum Ziel gesetzt hat, sich gegenseitige Hilfe in den verschiedensten Lebenslagen zu geben. Frau Richter möchte es genauer wissen und fragte:

Frau Schmidt Aßmann, wie sind sie auf uns aufmerksam geworden?

 Ich habe erlebt, wie einem Mitglied von handinhandinhaar von Vereinsmitgliedern beim Umzug geholfen wurde und war begeistert von der Hilfsbereitschaft, die sich da zeigte. Und ich habe im Kleinen Theater ein Team von 10 Mitgliedern erlebt, die sich dort um die Grundreinigung der Stühle gekümmert haben, als Dankeschön, dass handinhandinhaar dort ein gelungenes 5-Jahresfest feiern durfte. So habe ich gesehen, dass gegenseitiges Geben und Nehmen hier wahrhaft gelebt wird. Da habe ich mich entschlossen: Hier will ich dabei sein.

Sie haben sich entschieden, für Seniorenhilfe, Vorlesen im Kindergarten, aber auch für Mitarbeit bei Veranstaltungen

Ja, ich habe schon immer gerne mit Menschen zu tun gehabt. Ob es nun um den sozialen Bereich oder einfach um Hilfe bei den verschiedenen Veranstaltungen im Jahreskreis geht, bei denen der Verein präsent ist, immer steht für mich die Begegnung mit Menschen jeden Alters im Vordergrund.

So kontaktfreudig werden Sie bei uns sicher dankbare Aufgaben und auch Kontakte finden, die Ihnen Freude machen. Wir wünschen Ihnen, dass Sie sich bei uns wohlfühlen und versichern Ihnen, dass Sie bei uns Hilfe finden werden, wenn Sie die einmal benötigen.

Text und Foto: Monika Malinowski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen