Zwischen Regenschauern und Sonnenschein – voller Erfolg bei der Künstlermeile

Sanbitter mit Blutorange, Lillit mit Waldfrüchten, Sekt und der beliebte Hugo, dazu Muffins in allen Variationen. Von kindgerechten kleinen Schokobällchen mit bunten Herzerln verziert (unsere Mama Katharina Dworzak weiß, was Kinder lieben) bis zu herzhaften Gewürzmuffens war alles geboten, was das durstige und hungrige Besucher-Herz erfreute. Und so standen lange Schlangen von vor allem durstigen Festbummlern an unserem Zelt mit den vielen Händen an, das liebevoll gestaltet und eingerichtet war.

Die Gesichter unserer Helferinnen glühten vor Eifer und sie hatten mehr als alle Hände voll zu tun, allen Wünschen gerecht zu werden, zu kassieren und auch noch ein freundliches Wort an die Gäste zu richten. Aber das Geschäft blühte und vielen Flaneuren konnten die Ziele und die Philosophie des Vereins so nahegebracht werden, dass einige spontan einen Mitgliedsantrag unterschrieben. Zumal unsere alten und neuen Mitglieder sich über einen kostenlosen Fahrradsattelbezug freuen können, der sich als Erkennungszeichen im Ort bestens eignet. Und damit bei allen, die sich noch nicht zu einem Beitritt entschließen konnten, der Name des Vereins handinhandinhaar doch präsent bleibt, gab es für die Interessierten einen Schlüsselanhänger mit dem Logo des Vereins. Also ein voller Erfolg, obwohl der Tag sich gar nicht so angelassen hat!

Triefnass waren die Helferinnen und Helfer während des Zeltaufbaus geworden und trockene Kleidung war danach dringend erforderlich. Zumal unser Gründungsmitglied Andi Richter, der wie immer eine tatkräftige Hilfe sowohl beim Transport aller Utensilien als auch bei Aufbau war, mit einer Sommererkältung kämpfte. Das Thermometer zeigte vorwiegend sinkende Temperaturen und Nässe an und so brauchte es ein gerüttelt Maß an Optimismus, an einen erfolgreichen Verkaufstag zu glauben. Aber – Petrus hatte ein Einsehen und lohnte den Einsatz mit längeren Wolkenlücken, in denen die Sonne strahlend hervorkam und die Besucher Lust auf Schmankerl bekamen. Alles in allem also ein voller Erfolg.

Einen ganz großen Dank an alle, die geholfen haben, dieses Fest für den Verein wieder zu einem vollen Erfolg zu machen. Nur mit eurer Hilfe können wir eine solche Leistung erbringen.

Text: Monika Malinowski
Foto: Felizitas Frenzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen