Was war das für ein schönes Fest!

Unter diesem Motto fand am 24.10.2019 das erste Kürbisfest, von uns veranstaltet, statt. Spontan war beim letzten Vorstandstreffen die Idee geboren worden: „Wir könnten uns doch bei der Gemeinde Haar für ihre Unterstützung bedanken, indem wir das Rathaus mit Kürbissen zum leuchten bringen und Haarer Eltern und Kinder zum Kürbisse schnitzen einladen. Mit ihnen zusammen wäre es doch wunderschön, einen gemeinsamen Abend mit Lichtern, Musik und kleinen Schmankerln zu verbringen!“. Gesagt, getan!

Im Kürbishof der Familie Habeker wurden wir fündig und orderten viele, viele Kürbisse. 100 davon spendeten wir den kleinen Haarer Kürbisschnitzern. Sie wurden von ihnen und ihren ebenso eifrigen Eltern im Innenhof der Volkshochschule mit großer Begeisterung ausgehöhlt und mit phantasievollen Gesichtern versehen. In kurzer Zeit waren alle „in Arbeit“. Gemeinsam wanderte bei Einbruch der Dunkelheit eine lange Kürbis – Schlange zum Rathaus. Dort wartete schon an jedem Rathaus – Fenster ein leuchtender, oranger Kürbis und als Highlight der „Dicke Heinrich“. Karl Hertje vom Künstlerkreis Haar hatte ein beeindruckendes Kürbismonster mit Zähnen, großen Augen und einer hechelnden Zunge kreiert, unterstützt vom Andy.

Richtig gruselig stand er in der Mitte vieler kleiner Kugelgesichter. Sein Innenleben bildete den Grundstock für die sehr leckere Kürbis-Suppe, die unsere Frauen gekocht und angeboten hatten. Die Kinder stellten ihre Kunstwerke auf, die Lichter wurden angezündet und ergaben mit allen anderen Kürbiswerken eine beeindruckende Illumination. Dagmar Richter gab ihrer Freude darüber Ausdruck, dass so viele Haarerinnen und Haarer und so viele fleißige Kinder der Einladung des Vereins gefolgt waren. „ Miteinander und Füreinander können wir wunderbare Dinge auf die Beine stellen!“ Das reichhaltige Angebot dieses Vereins, der sich das gegenseitige Helfen auf die Fahnen geschrieben hat und dessen Palette u.a. für junge Familien von Kinder- und Hausaufgaben bis hin zu vielen Handreichungen des Alltags reicht, leuchtete durch die Kürbisse den Eltern im wahrsten Sinne ein. Auch die Bürgermeisterin begrüßte die Gäste und Astrid Herrmann sorgte mit Gitarre und Liedern zum Herbst für eine wunderbare Begleitung, bestärkt durch die schöne Geschichte von Christine. Ein Akkordeonspieler sorgte mit ländlichen Weisen für die richtige Hintergrundmusik. Bei leckerer Suppe, knusprigen Broten und wärmendem Tee kam man ins Gespräch, und alle waren der Meinung, so ein Fest muss unbedingt wiederholt werden.

Zum Ausklang sangen Eltern, Kinder und alle, die teilnahmen, gemeinsam ein wunderschönes Abendlied, und so endete das erste Haarer Kürbisfest als ein voller Erfolg.

Text: Monika Malinowski; Fotos: Felizitas Frenzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen